News & Spielberichte

marec
1
 
Damen 1 gegen SG Rohr/Pavelsbach 33:20 (19:14)  Beitrag befindet sich auch auf Facebook
Erwartungsgemäßer Sieg für die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld. Mit 33:20 dominierten sie gegen die SG Rohr/Pavelsbach und behaupten so den ersten Tabellenplatz weiter.
Mit einer sehr spärlichen Auswechselbank, aufgefüllt mit zwei jungen Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft, trafen die HSG-Damen auf hochmotivierte und zahlreich angereiste Gäste aus Rohr. Es begann sehr zögerlich, weil die Abwehr der Heimmannschaft recht flapsig agierte. Immer wieder kamen die Gäste durch gekonnte Kreisanspiele zum Torerfolg. Das Angriffsspiel der HSG-Damen lief aber an diesem Tag sehr flüssig. Schöne Laufaktionen brachten immer wieder den gewünschten Erfolg. Doch das Manko war immer wieder die Defensive. Nach 15 Minuten stand es nur 9:9 und man machte es der angereisten Mannschaft zu einfach. Söllner: Man hatte aber nie das Gefühl, dass die Partie kippen würde. Es war nur eine Frage der Zeit, wann die Mannschaft die Oberhand ergreift. Nach Umstellung der Abwehr stabilisierte sich diese zunehmend und die das schnelle Spiel nach vorne wurde zur stärksten Waffe. Tor um Tor zog die gastgebende Mannschaft nun davon, so dass es zur Halbzeit 19:14 stand.​
Nach dem Seitenwechsel passte man sich etwas der Spielweise des Gegners an. Zwar erhöhten die HSG-Damen das Torkonto um einen Treffer, brachten dann aber fünf Minuten lang den Ball nicht ins gegnerische Tor. Danach lief es aber wieder vollkommen rund. Die Defensive arbeitete im Verbund sehr sicher und in der Offensive sahen die Zuschauer schöne Aktionen. Nach 40 Minuten stand es 22:16 und auch die jungen Spielerinnen hatten immer wieder ihren Einsatz. Auch in Unterzahl agierte die Heimmannschaft sehr sicher und stabil, so dass die Gäste aus Rohr nur durch kleinere Fehler der Heimmannschaft zum Torerfolg gelangen. Es stand eigentlich nur noch die Frage im Raum, in welcher Höhe der Sieg ausfallen würde. Die HSG-Damen sehr souverän in den letzten Spielminuten besiegelten mit drei Toren in Folge am Ende den 33:20 Sieg. Es stehen jetzt nun noch fünf Begegnungen für die HSG-lerinnen auf dem Programm und man sollte sich keinen Ausrutscher mehr erlauben.​
Söllner: Der Endstand hätte mal wieder höher ausfallen müssen. Wir haben wieder einige Zeit gebraucht, um unseren Spielfluss zu finden. Es reicht aber vollkommen und bin froh, dass auch die jungen Spielerinnen eingesetzt werden konnten. Alles in allem aber ein sehr souveräner Erfolg.​
Torschützen: Anna Stubenvoll 7/1, Carina Czichon 6, Anja Hirschmann 5, Nathalie Fleischmann 5/2, Magdalena Herrmann und Kerstin Schill je 4, Tanja Söllner 2​
Zurück Kommentar hinzufügen
 


Nächste Spiele


Facebook

Geburtstage
6.8.19 Mirii
6.8.19 Schärti
6.8.19 Schärti
15.8.1 heiner

BHV Imagefilm

19.7.2 - Eintrag von Bauer Oliver
Hallo an den ganzen Ferie...
14.5.2 - Eintrag von Abt. Fußball TV 1880 Nabburg
Die Fußballabteilung des ...
5.5.20 - Eintrag von gast
Glückwunsch zum Aufstieg ...
13.4.2 - Eintrag von gast
Stehen die Termine gegen ...
2.1.20 - Eintrag von Marko
Ballkids Handballcamps 20...